Die Privatschule Kita Käferberg in Zürich

Ganztagesschule nach Maria Montessori

"Die Tür zum Lernen geht von innen auf"
nach Goethe


Lernen ist ein ureigener Prozess, der von innen heraus gesteuert wird. Kinder lernen, wenn sie sich wohl fühlen und der Stoff interessant und ihren Bedürfnissen angepasst ist. Dabei lernen Kinder viel voneinander. Aufgabe der Lehrperson ist es für eine anregende und abwechslungsreiche Umgebung zu sorgen, die den Bedürfnissen der Kinder entspricht um ihre natürliche Neugierde und die Freude am Lernen zu pflegen.

Unser Steuerinstrument ist der Wochenplan. Mit diesem Instrument gehen wir sicher, dass die Kinder die Lernziele, welche der Volksschullehrplan vorgibt, erfüllen. Dies ist aber nur ein Teil des Wochenplanes. Die weiteren Elemente sind individuell auf die Bedürfnisse der Kinder und ihrer Interessen abgestimmt. 

Gelernt wird alleine, zu zweit oder in kleinen Gruppen. In Inputlektionen von maximal 20 Minuten werden neue Lerninhalte eingeführt. Im grossen Kreis werden Vorträge gehalten, Themen eingeführt oder Diskussionen geführt.

In einer Schulgruppe sind maximal 21 Kinder. Kinder ab der 4. Klasse werden teilweise in zusätzlichen Räumlichkeiten unterrichtet. Damit die Kinder ab der 4. Klasse ganz getrennt unterrichtet werden muss die Gruppengrösse mindestens 10 - 12 Kinder betragen. 

Am Mittwochmorgen findet der Unterricht auf Englisch statt. Am Donnerstagnachmittag finden themenbezogene Ausflüge statt.

Im 2. Kindergartenjahr werden die Kinder behutsam zum Wochenplan hingeführt.

Ab der 1. Klasse ist der Wochenplan verpflichtend.

Ab der 4. Klasse kommen weitere Lektionen im Unfang von 40 Minuten hinzu, sowie Hausaufgaben, die in der Hausaufgabenstunde zu erledigen sind und Lernkontrollen mit Bewertungen.

Ziel der Schule ist es die Kinder auf die weiterführenden Schulen vorzubereiten. Dabei sind Selbstverantwortung und Selbstorganisation von zentraler Bedeutung.

INFOS & KONTAKT